Vita

Carol Meler García wurde 1976 in Lleida (Spanien) geboren.

Nach Abschluss ihres Studiums an der Musikhochschule Barcelona bei Prof. Miquel Farré, studierte sie in Alcalá de Henares (Madrid) bei dem Pianisten Ferenc Rados und bei dem Pianisten und Komponisten Claude Helffer in Paris.

Von 2003 bis 2006 erhielt sie ein Stipendium des "DAAD-La Caixa" und schloss erfolgreich das Zusatzstudium „Künstlerische Ausbildung“ bei Prof. Kurt Seibert an der Hochschule für Künste Bremen ab.
Verschiedene andere Stipendien und Ehrenprämien begleiten Ihre musikalische Karriere: "Institut d´estudis Ilerdencs","Rotary Gemeindienst e.v" und "Fundació Agustí Pedro i Ponts", Ehrenauszeichung im Klavierwettbewerb in "Vilafranca del Penedés" (Barcelona), erster Preis beim "Steinway-Förderpreis" in Hamburg u.a.

Hinzu kommen Live-Aufnahmen für Deutschland Radio mit Stücken von J. S. Bach – F. Busoni.
Weitere künstlerische Impulse erhielt sie bei Prof. Roberto Szidon, Prof. Luiz de Moura Castro, Prof. Fabio Luz. u.a.

Carol Meler García nahm an zahlreichen Konzerten und kulturellen Projekten in Spanien, Frankreich, Deutschland, Italien, der Schweiz und Österreich teil.

Von 2009 bis 2012 war sie Lehrbeauftragte für Korrepetition im Fach Gesang an der Hochschule für Künste Bremen.

Im Dezember 2016 veröffentlichte sie ihr erstes Solo Album "ARA" mit werken von W. A. Mozart, F. Mendelssohn, F. Chopin und E. Granados.

Carol Meler García ist freischaffende Klavierpädagogin in Bremen und als Pianistin tätig.


→ Zurück zum Seitenanfang